Sonderkonzert 1

Sonntag, 06. Oktober 2019

17 Uhr, Schlosskirche



„Lieder zum 200. Geburtstag von Clara Schumann“

Clara Schumann: Vertonungen von Heinrich Heine und Friedrich Rückert

Robert Schumann: „Lieder aus dem Eichendorff-Zyklus“ op. 39

 

 

 

 

Melinda Paulsen – Mezzosopran

Andreas Frese – Hammerflügel



Was wäre die Romantik ohne das deutsche Lied? Den Inbegriff an Innigkeit dürfen wir im Liedschaffen Robert Schumanns erleben. All die Sehnsucht, die Ungewissheit, das Suchen der Seele, welche diese Zeit und ihr Lebensgefühl charakterisieren, vertont Robert Schumann 1840 meisterlich in seinem Eichendorff-Zyklus op. 39. Wer kennt nicht die Zeilen: „ Ich hör` die Bächlein rauschen im Walde her und hin, im Walde in dem Rauschen ich weiß nicht, wo ich bin“? Clara Schumann geb. Wieck erlernte schon im Kindesalter das Klavierspiel, begann zu komponieren und konzertierte im In- und Ausland. Von ihr sind zahlreiche Liedvertonungen erschienen, die man nur leider selten hört, und es gilt an diesem Abend einen wahren Schatz der Liedliteratur zu heben. Die Kompositionen stehen denen ihres Mannes in nichts nach. Andres Frese musiziert auf einem Hammerflügel aus der Romantik.

 

 

Melinda Paulsen
Andreas Frese

Karten:
Kat. I                 24,- €     erm.  20,- €
Kat. II                19,- €     erm.  15,- €