Konzert 6

Samstag, 19. März 2022*

Sonntag, 20. März 2022

jeweils 17 Uhr, Schlosskirche

 

Matthäus-Passion BWV 244

Johann Sebastian Bach 1685-1750

 

Magdalena Harer - Sopran

Elvira Bill - Alt

Johannes Gaubitz - Tenor

Klaus Mertens - Bass

 

Auch im Hause Bachs galt diese Passion als die „große Passion“, wie

eine Notiz von Anna Magdalena Bach aus dem Jahre 1750 bezeugt.

Die Matthäus-Passion bildet nach Anlage und Ausführung das anspruchsvollste

oratorische Werk Bachs. Die Partitur ist in sorgfältigster und

schönster Reinschrift von Bachs Hand als Autograph überliefert. In einer

großen doppelchörigen Anlage entfaltet sich im Eingangschor der Dialog

der Tochter Zion mit den Gläubigen und über allem schwebt der Cantus

firmus „O Lamm Gottes, unschuldig“. Das Leiden und Sterben Jesu Christi

vertont Bach in einer unnachahmlichen Weise mit hochempfindsamen,

betrachtenden Arien, wutentbrannten Volkschören, den mit einer Aura

umgebenen Jesusworten und Chorälen, die einer Perlenschnur gleich, als

Ruhepunkte das aufgewühlte Passionsgeschehen durchziehen.

 

 


Karten

Kategorie IA 45,00 €, erm. 41,00 €

Kategorie I 38,00 €, erm. 34,00 €

Kategorie II 30,00 €, erm. 26,00 €

Kategorie III 16,00 €, erm. 12,00 €